Über

Selbstdarstellungssucht.de ist ein Autorenblog für junge Kunst, Kultur und digitale Identität, der in dieser Form von 2011 bis Ende 2017 betrieben wurde.

Selbstdarstellungssucht.de befasst sich mit dem Wandel von Identitätsfindung und -stiftung durch das Internet und die sozialen Medien, sowie mit der postdigitalen Kunst- und Kulturszene.

Vorgestellt werden interdisziplinär arbeitende Kunst- und Kreativschaffende, ihre Arbeiten, Arbeitsräume, Ideen und Veranstaltungen, aber auch die Autoren erzählen aus ihrer Perspektive und Lebenswelt.

Selbstdarstellungssucht.de gab es nicht nur Online. Über die Jahre verteilt wurden Print-Publikationen zum Thema herausgegeben, Vorträge gehalten und mit dem Veranstaltungsformat „Salon: Selbstdarstellungssucht“ Ausstellungen, Lesungen und Konzerte organisiert.

Gegründet wurde die Selbstdarstellungssucht allerdings bereits schon 2007 auf Blogspot von Veronika Dräxler und wurde 2009 auf die eigene Domain selbstdarstellungssucht.de umgezogen. Veronika Dräxler schrieb von 2009 – 2010 unter dem Pseudonym Violette von Rosenweiß. Die Beiträge von 2007 – 2010 sind mittlerweile offline bzw. archiviert, da sich das Internet nicht als der sicherste Ort für persönliche Tagebucheinträge und Rollenexperimente herausgestellt hatte. Seit 2011 waren Natalie Mayroth und Caroline von Eichhorn maßgeblich an der Entwicklung der neuen Formate und des Stils mitverantwortlich.

There are 2 comments

  1. Ken Karsen ....nicht wirklich :)

    Freut mich auf Eure Aufkleberpromo aufmerksam geworden zu sein.
    Ich melde mich gerne wieder und verfolge euer tun etwas.

    Mit freundlichen Grüßen.

    qi-frankfurt.de an der Homepage wird gearbeitet.
    Es fehlt sogut wie der ganze Inhalt der jedoch schon geschrieben auf
    Papier existiert.

    Mich interessieren auch Lyrik und Retorik, Sprachen sind interessant
    Außer dem bin ich für Ehe schutz in der BRD. Sport mache ich auch.

  2. Emily D'Silva

    I hope you’re doing well and staying safe during this crazy time!

    I wanted to reach out to you because I love your content, and I have a project that you might be interested in featuring on your blog.

    As a lot of people are bored, frustrated and scared by the current situation, I wanted to create something to help ease this. Therefore, I have designed a free, downloadable „quarantine colouring book“ for people to enjoy! It’s quirky, funny and incredibly relatable currently.

    It’s had a huge positive response so far with very little promotion: almost 500 downloads within the first day of my posting it, reaching every continent completely organically!

    This made me think that there could be many more people that might really enjoy it, which is why I wanted to get in contact with you to see if you would be interested in sharing it on your blog and with your network.

    Here is the link for you to view and download:
    https://emilydsilva.wordpress.com/2020/04/14/the-house-of-quarantine/

    I hope you enjoy it, and I look forward to hearing from you!

Was denkst Du?